Big Data Professionals: Berufsbild der Stunde – Job der Zukunft

    Es ist der Markt der Zukunft. Je mehr Menschen im Netz unterwegs sind, je enger das weltweite virtuelle Netz geknüpft ist, desto mehr Daten zirkulieren. Diese riesigen Datenmengen müssen für Unternehmen, Werbung, Statistik und andere Bereiche gesammelt, ausgewertet und nachvollziehbar erfasst werden. Dazu braucht es Spezialisten für Big Data. Diese Spezialisten finden auf diesen Seiten ihre neue berufliche Zukunft.

    Was ist Big Data?

    Datencenter - Hier werden auf Servern große Datenmengen gespeichertBig Data ist zum Schlagwort für die Informationsverarbeitung und Sammlung kommunikativer Daten geworden. Weil unser Leben inzwischen immer mehr von elektronischen Geräten bestimmt wird, wächst das weltweite Datenvolumen exponentiell an. Etwa alle zwei Jahre verdoppelt sich inzwischen das gesamte menschlich erschaffene Datenvolumen.

    Dieses Datenvolumen ist ein endloser Quell von Informationen und Wissen. Sei es für den Unternehmer, der seine Kunden und die Prozesse genau kennen will. Sei es für Behörden, die ihren Service und die Abläufe verbessern wollen. Big Data heißt Prozessoptimierung und Wissensgenerierung auf einem ganz neuen Niveau.

    Schlussendlich werden diese großen Datenmengen auch in der Wissenschaft eingesetzt, um die Umwelt, das Klima und andere wichtige Bereiche zu beobachten und einschätzen zu können. Vor allem in Bezug auf die Vorhersage von Epidemien, Naturkatastrophen und anderen Gefahren ist Big Data einer der verlässlichsten Seismografen.

    Wie die Daten gewonnen werden

    Infografik zu Big DataBig Data als riesige, unvorhersehbare Menge von Daten muss schnell, umfassend und vor allem zielorientiert verarbeitet, analysiert und aufbereitet werden. Dazu braucht es nicht nur entsprechende Tools, die momentan vor allem auf dem MapReduce-Ansatz basieren. Diese Tools müssen auch genutzt und weiterentwickelt werden.

    Mit Big Data Professionals stehen Experten in vorderster Reihe, die an den wichtigen Schnittstellen im Unternehmen mit diesen Tools umfassend arbeiten können. Sie haben gleichzeitig auch das Know-how, um diese Tools entsprechend zu erweitern, zu modifizieren und genau dem Zweck anzupassen, für den ein Unternehmen oder eine Institution Big Data braucht.

    Wo Big Data Professionals arbeiten

    Die Frage ist also nicht, ob es qualifiziertes Personal braucht, die sich mit der Generierung, Analyse und Sicherung von Daten beschäftigen. Die Frage ist viel eher, wo sie mit welchen Aufgaben eingesetzt werden sollen. Der Big Data Professional ist der datenbasierte Schnittstellenmanager, der aus Daten Wissen schafft – und dieses Wissen ist für Unternehmen und Institutionen ein unumgänglicher Erfolgs- und Verbesserungsfaktor.

    Die Aufgabengebiete sind dabei genauso vielfältig wie die Daten. So werden Analysten in der Marketingabteilung gebraucht, um maßgeschneiderte, zeitgemäße Werbemaßnahmen zu genieren und Marktforschung zu betreiben. Sie sitzen im Controlling und überprüfen Finanzströme, Produktionsprozesse und Unternehmensabläufe, um schlanke, vernetzte Supply Chains zu generieren, die ganz den Anforderungen der globalisierten Wirtschaft angepasst sind.

    Sie sichern die globale Wirtschaft und die Persönlichkeitsrechte der Benutzer, in dem sie Finanzbetrug aufdecken, Sicherheitssoftware erarbeiten und auch unternehmerische Ideen und geistiges Eigentum schützen. Nicht zuletzt verhindern sie die schlimmsten Auswirkungen von Katastrophen, indem sie Verläufe vorhersagen, Hilfsmaßnahmen planen und zukünftige Gefahren rechtzeitig erkennen.

    Wer große Datenmengen beherrscht

    Statistiken und Analysen für Big DataMal eben ein bisschen Datenanalyse betreiben kann jeder, der weiß, wie Computer funktioniert? Weit gefehlt. Big Data Specialists sind nicht nur Computerspezialisten, sondern auch methodisch und analytisch geschult.

    Sie denken nicht nur in Zahlen und Fakten, sondern auch hinsichtlich eines Ziels. Denn die größte Datenmenge ist sinnlos, wenn der Analyst nicht weiß, was er damit anfangen soll und wie er sie interpretieren soll. Er kann die wichtigen von den unwichtigen Informationen trennen und interpretiert nur so weit, wie es das Datenmaterial auch wirklich zulässt.

    Big Data Professionals sind also gleichzeitig IT-Experten, Wissensmanager, Übersetzer und Forscher. Diese Jobbeschreibung ist nicht nur mit viel Verantwortung, sondern auch mit hohem Prestige und ständig steigenden Einkommensmöglichkeiten verbunden. Viele Unternehmen erkennen erst jetzt, dass sie Daten in Wissen umwandeln müssen und so hat der Job eines Big Data Professionals also nicht nur Zukunft, sondern es gibt auch viele offene Stellen mit großem persönlichem Entwicklungspotenzial.

    Jobs im Bereich Big Data